Navigation

Bewerbungsverfahren

Sie können sich jederzeit schriftlich per Post oder E-Mail bewerben. Das Zulassungsverfahren für den Bildungsgang zum staatlich geprüften Sozialassistenten findet in der Regel jedes Semester statt.

Bewerbung per Post

Klax Berufsfachschule
Langhansstraße 74B
13086 Berlin

Bewerbung per E-Mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Bewerber/innen, die noch nicht volljährig sind, müssen ihren Bewerbungsunterlagen eine schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten zur Aufnahme in den Berufsbildungsgang beilegen.

 

Die Klax Berufsfachschule Berlin ist eine private Schule.

 

Bewerbungsunterlagen Berufsfachschule für Sozialassistenz

  • ausgefülltes Anmeldeformular (Download; PDF, 18 KB)
  • Formloses Bewerbungsschreiben (mit Angabe des Wohnortes, der E-Mail-Adresse und der Telefonnummer)
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Zwei Passbilder neueren Datums (bitte auf der Rückseite namentlich kennzeichnen)
  • Eine beglaubigte Kopie des erforderlichen Abschlusszeugnisses

Schulgeld

  Schulgeld Berufsfachschule
Sockelbetrag 1.800,00 €
Lernmittelpauschale 1.800,00 €
Verpflegungspauschale 720,00 €
Summe 4.320,00 €

Monatliche Abrechnung

Das Schulgeld kann in monatlichen Raten zu je 360,00 € gezahlt werden und ist jeweils zum 1. des Monats fällig. Bei Einmalzahlung ist das Schulgeld in der ersten Unterrichtswoche fällig.

 

Berechnung

In dem Schulgeld der Berufsfachschule sind enthalten: Frühstück, Mittagessen sowie ganztägliche Versorgung mit Obst/Gemüse und Getränken (Tee/Wasser), Kursprogramm, Schulbücher (mit Ausnahme der Arbeitshefte) und ggf. notwendiger Förderunterricht.

Schulfahrten, Ausflüge, Eintrittsgelder sind nicht im Schulgeld enthalten und werden gesondert be- sowie abgerechnet.

 

Schulgeldbefreiung

Auf Antrag gewährt der Schulträger für bis zu zehn Prozent der belegten Schulplätze eine Befreiung vom Schulgeld für Kunden, deren Einkommen maßgeblich unter den gesetzlichen Mindeststandards liegen.
Ein Anspruch auf einen solchen Platz besteht nicht. Die Entscheidung trifft der Schulträger nach Einzelfallprüfung und Einreichung der geforderten Einkommensunterlagen.

 

Aufnahmegebühr

250,00 € pro Schüler*in, fällig bei Anmeldung. Es erfolgt eine Verrechnung mit dem ersten monatlichen Schulgeldbeitrag.

 

Mahngebühren

Für jede Mahnung erheben wir eine Gebühr von 2,50 €.

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok