Drucken

„Träume und Wünsche sind Vorboten besonderer Fähigkeiten“,

sagte einst Johann Wolfgang von Goethe. Ganz im Sinne des deutschen Dichters bieten wir in der Klax Berufsakademie für den Rahmenlehrplan ab Mittag bis Abend sogenannte Klubs an, in denen die Studierenden ihren besonderen Interessen nachgehen können.

Erkenntnisse aus der Neurobiologie bestätigen, dass sich die konsequente Förderung von Begabungen und Interessen auch auf theoretische Pflichtfächer positiv auswirkt.

Unsere Klubs sind deshalb nicht als zusätzliche Freizeitbeschäftigung angelegt, sondern sind leistungsorientierte Förderangebote, welche Studierenden selber wählen können.

 

Anschlussfähigkeit

Schule und Aubildung im klassischen Sinne beurteilen in erster Linie die Abschlussfähigkeit. Zukunft hingegen verlangt neben Abschluss vor allem Anschluss. Die Klubs sollen deshalb insbesondere die Anschlussfähigkeit an die beruflichen Tätigkeiten fördern indem die Studierenden mit lebens- und realitätsnahen Herausforderungen konfrontiert werden.

 

Vielfältiges Angebot

Um den individuellen Neigungen und Begabungen der Studierenden gerecht zu werden, bedarf es eines vielfältigen Wahlangebots, das von Klubs im musischen Bereich über Bewegungsangebote bis hin zu textil- und bildkünstlerischen Kursen im Sinne des entdeckenden und forschenden Lernens reicht. Die Angebote werden je nach Erfordernissen und Nachfrage für jedes Semester neu zusammengestellt.

 

Wahl

Die Wahl erfolgt jeweils an Anfang eines jeden Semesters. Die Studierenden wählen zwei Klubs.